Schamanisches

Schamanen und Schamaninnen sind eng mit der Schöpfung verbunden, mit Himmel und Erde vertraut. Mit ihren Verbündeten gehen sie auf die Suche nach Wissen um die richtige Art von Heilungsprozessen, sind Vermittler und Forscher.

Die schamanischen Wege sind wahrscheinlich so alt wie die Menschheit, beruhen auf direktem Erfahrungswissen und es gibt so viele traditionelle Ausprägungen und Namen für dieses Wirken, wie es Weltgegenden und Stämme gibt.

Die schamanische Arbeit spricht immer die Essenz der Dinge an, ordnet Unordnung durch die Berührung der Seele. Wir sind immer Teil der Erde und verbunden mit ihren Schöpfungsräumen.

Das schamanische Bewusstsein ist tief verbunden mit der Landschaft und dem Herzen der Erde und fähig, genau zu beobachten. Der Mensch war sich stets bewusst, dass Leben nur durch die achtsame Kommunikation mit der Erde und der ihr innewohnenden Kräfte und Wesen garantiert ist.

Schamanen wissen, dass uns feine Sinne verbinden mit den Erscheinungen und Wandlungsphasen der Erde. Sie sind unsere Organe, die uns frühzeitig vermitteln, wenn Anpassungen notwendig sind.

Wenn wir in Harmonie mit unserer Erde leben wollen, ist es notwendig auf das Beseelte zu schauen und das zyklische, wandelbare Leben zu studieren.

In jeder Erscheinungsform einer Landschaft ist Bewusstsein, Wissen, Weisheit und Kraft zuhause, das den Menschen lehrt. Heute gibt es auch viele Orte, die unsere schamanische Unterstützung brauchen, um wieder regenerieren zu können.

Das zu erkennen, in Kommunikation zu treten und das Wirken des Menschen wieder in einen größeren Kontext mit der Erde zu bringen, ist Aufgabe unserer und der zukünftigen Generationen.

Wir alle sind von Natur aus dazu befähigt diese Energien mit all unseren Sinnen wahrzunehmen. Leider haben viele es von uns im Laufe der Jahre verlernt. Nicht zu vergessen ist auch, dass wir alle individuelle Fähigkeiten haben und somit unterschiedlich interessiert sind.

Die moderne Psychologie mag vielleicht auch zu der Aussage gelangen, dass die „schamanischen Welten“ nicht anderes sind als unterschiedliche Schichten unseres Unterbewusstseins. Nur:

Was ist den unser Unterbewusstsein?

Was ist und woher kommt unsere Intuition?

 

Die Wissenschaft kommt diesen „Phänomenen“ nun immer mehr auf die Spur. Versteht bzw. erkennt das an, was jahrtausendalte Kulturen bereits in ihrem Alltag lebten. Manchmal müssen wir in unserer heutigen „modernen“ Welt erkennen, dass mir manch alter Kultur sehr unterlegen sind. Albert Einstein ist wohl einer der bekanntesten Wissenschaftler unserer heutigen Zeit, der die Welt wieder dafür öffnete.

In meiner Ausbildung an der Akademie für heilsame Klangkunst wurde auch das Arbeiten im lebendigen Feld gelehrt. Ein Arbeiten im absoluten Hier und Jetzt. Jeder Augenblick ist anders und vom vorherigen beeinflusst, zudem bringt jeder Mensch sein eigenes Energiefeld (seine eigene Schwingung) mit.

 

Jeder Moment ist die Schöpfung des nächsten Augenblicks.

 

Ein zutiefst schamanisches Bewusstsein. Dem entsprechend beinhaltete die Ausbildung auch viele schamanische Elemente.

Eine kleine Auswahl von Möglichkeiten für unser gemeinsames schamanisches Arbeiten:

  • eine speziell für Sie, bei den Spirits erfragte, Klangbehandlung
  • Krafttierholung, z.B. zur Unterstützung in einer schwierigen Lebensphase
  • Extraktion von belastenden Energien
  • Seelenrückholung
  • Hausreinigung

 

Eine schamanische Behandlung kann sehr intensiv und kraftvoll sein.

 

Daher ist ein persönliches, unverbindliches Gespräch vorab sehr wichtig.

Bei Interesse stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close